30.06.2017 / BAB A1: Sperrungen der Anschlussstelle Elsdorf sowie Bockel im Juli 2017


Pressemitteilung der A1 mobil GmbH&Co.KG und der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr vom 30. Juni 2017

BAB A1: Erhaltungsmaßnahmen mit Sperrungen der Anschlussstelle Elsdorf in Fahrtrichtung Hamburg sowie der Anschlussstellen Bockel und Elsdorf in Fahrtrichtung Bremen (Zeitraum 03.07 -06.07.2017)


Die für die Unterhaltung und Erhaltung der sechsstreifigen BAB A1 zwischen Hamburg und Bremen zuständige Projektgesellschaft A1 mobil teilt mit, dass im Rahmen der Erhaltungspflicht der Projektgesellschaft die ARGE A1 Hamburg – Bremen Erhaltungsmaßnahmen zur Fahrbahninstandsetzung im Bereich der Anschlussstelle Elsdorf in Fahrtrichtung Hamburg sowie im Bereich der Anschlussstellen Bockel und Elsdorf in Fahrtrichtung Bremen ausführen wird.
Zur Durchführung der Arbeiten werden diese Anschlussstellen gesperrt.

Die Sperrung der Anschlussstelle Elsdorf Fahrtrichtung Hamburg beginnt am Montag, den 03.07.2017 um 09.00 Uhr und endet am Folgetag, den 04.07.2017 ca. 16.00 Uhr.
Die Umleitung erfolgt über die vor der gesperrten Anschlussstelle liegende Anschlussstelle Bockel der Richtungsfahrbahn Hamburg.

Die Sperrung der Anschlussstelle Bockel Fahrtrichtung Bremen beginnt ebenfalls am Montag, den 03.07.2017 um 09.00 Uhr und endet am Folgetag, den 04.07.2017 ca. 16.00 Uhr.
Die Umleitung erfolgt über die vor der gesperrten Anschlussstelle liegende Anschlussstelle Elsdorf der Richtungsfahrbahn Bremen.

Die Sperrung der Anschlussstelle Elsdorf Fahrtrichtung Bremen beginnt am Mittwoch, den 05.07.2017 um 09.00 Uhr und endet am Folgetag, den 06.07.2017 ca. 16.00 Uhr. Die Umleitung erfolgt über die vor der gesperrten Anschlussstelle liegende Anschlussstelle Sittensen der Richtungsfahrbahn Bremen.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die ausgeschilderten Umleitungsstrecken zu nutzen. Mit Verkehrsbeeinträchtigungen ist zu rechnen.
Im Fall eines vorzeitigen Abschlusses der Arbeiten werden die Sperrungen frühestmöglichwieder aufgehoben und die Anschlussstellen dem Verkehrsteilnehmer wieder zur Verfügung gestellt. Vorgenannte Zeiten können sich witterungsbedingt verschieben.
Die Projektgesellschaft und die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Verden, bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.


<< zurück